Ukraine

Die Ukraine ist ein verhältnismäßig jun­ger Staat. Einst war sie eine der Sowjetrepub­liken. Am 24. August 1991 wurde ihre Unab­hängigkeit bekanntgegeben. Jetzt hat die Ukraine ihre eigene Ver­fassung, ihre Regierung, den Obersten Rat, und sogar ihre eigene Währung — die Grywnja. Die Ukraine liegt im Herzen Europas. Ihre Gesamtfläche beträgt 603 700 km2. Die Einwohnerzahl beträgt 53 Millionen Menschen. Erstaunlich ist die Geschichte der Ukraine.

Die Ukrainer sind, so scheint es die ein­zigen Überbringer der Kultur der alten "Rus" sie sind ihr am nächsten, sowie in der Sprache, als auch in der Bewah­rung der alten Bräuche.

Die Natur der Ukraine ist auch sehr reich und mannigfaltig. Vom Westen her wird die Ukraine von den Karpaten begrenzt, mit dem Gowerla, dem höchsten Berg dieses Ge­birgszuges. Im Süden breiten sich die grenzenlo­sen trockenen Steppen aus, die dann zur Schwarzmeerküste übergehen mit ihrem weichen, fast Mittelmeerklima. Im Süden breiten sich die grenzenlo­sen trockenen Steppen aus, die dann zur Schwarzmeerküste übergehen mit ihrem weichen, fast Mittelmeerklima. In der Ukraine gibt es unzählige Seen, Flüsschen und Flüsse. Der berühmteste und oft von Schew­tschenko und Gogol besungene Fluss ist der Dnipro. Die Ukraine grenzt an Russland, Weiß­russland, Polen, Rumänien, Moldauen und an Ungarn. Die größten Städte sind: Kiew, Charkiw, Donezk, Odessa, Dnipropetrowsk und Lwiw. Die eigentümliche historische Entwick­lung der Ukraine bestimmte auch die Eigentümlichkeit ihrer Kultur. Wenn die Ostukraine in ihrer Sprache und Kultur mehr mit Russland gemein hat, so hat die Westukraine mehr mit Polen gemein. Und wenn auch die offizielle Sprache Ukrainisch ist, so spricht man in der Ostukraine, besonders in den großen Städten immer noch Russisch, aller­dings hört man des öfteren auch schon die ukrainische Sprache. 

 
Über uns Ukraine Hotels Transport MICE Touren und Ausflüge
 
© 2011-2019 SKY GROUP