Mykolajiw

Die Oblast liegt im Küstengebiet des Schwarzen Meeres. Zum Territorium gehören die Insel Berezan und die Kinburner Langzunge.

Die Stadt Mykolajiw liegt am Zusammenfluss des Piwdennyj Buh und des Inhul etwa 65 km vom Schwarzen Meer entfernt. Sie wurde Ende des 18. Jahrhunderts als Werft gegründet. Seitdem und bis heute spielt Schiffbau eine zentrale Rolle für die Stadt. Besonders für die Kriegsflotte der Sowjetunion war Mikolajiw sehr wichtig. Hier gibt mehrere Großwerften (unter anderem die größte Werft der Ukraine), einen bedeutenden Flusshafen und eine Marinebasis. In der Stadt sitzt außerdem die Akademie für Schiffbau. 

An der Mündung des Piwdennyj Buh liegt die bekannteste Sehenswürdigkeit der Oblast: die antike Stadt Olwija (deutsch: Olbia). Die griechische Kolonie entstand im 6. Jahrhundert v. Chr. Der Geschichtsschreiber Herodot erwähnte, dass es von hier eine Karawanenstraße nach Asien gebe. Der Handel mit den Skythen war die Haupteinkunft der Stadt.

Heute ist Olwjia staatlich geschützt. Archäologische Ausgegrabungen werden hier etwa seit 1900 unternommen und dauern an, um das Territorium möglichst genau zu erforschen, bevor es vom Schwarzen Meer abgetragen wird. 

 
Über uns Ukraine Hotels Transport MICE Touren und Ausflüge
 
© 2011-2019 SKY GROUP